DJK Saison News

Marcel Karst ist Bezirksmeister

Marcel Karst gewinnt den Titel bei den Bezirksmeisterschaften in der Jungen 15 Klasse.

Der TuS Hiltrup hat am vergangenen Wochenende die Bezirksmeisterschaften des Bezirkes Münster ausgerichtet. Aufgrund der Beschränkungen durch die Hygieneverordnungen durch das Land NRW wurde im Nachwuchsbereich nur in vier Klassen gespielt. In den Klassen Mädchen 15 und 18, sowie bei den Jungen 15 und 18 wurden nur Einzel gespielt, die Doppelkonkurrenzen fanden nicht statt.

Marcel KarstDen Titel in der Jungen 15 Konkurrenz sichert sich das dreizehnjährige Nachwuchstalent Marcel Karst. Wie bereits im letzten Jahr kommt somit der Bezirksmeister aus den Reihen der DJK Germania Lenkerbeck.

Das Lenkerbecker Nachwuchstalent gewann am Sonntag in einer dreier Gruppe alle Einzelspiele mit 3:0 Sätzen und zog als Gruppenerster in die K. O. – Runde ein. Im Achtelfinale besiegte der Germane Sami Adrian (1. TTC Münster) mit 3:0 Sätzen. Auch im nächsten Spiel gegen Jannik Oberhagemann (TST Buer-Mitte) ließ Karst nichts anbrennen und besiegte Oberhagemann ebenfalls glatt in drei Sätzen. Im Halbfinale traf der Marler auf Matti Koch von der DJK TTR Rheine. In dieser Begegnung verlor Karst zwar den ersten Satz mit 9:11 Punkten, gewann aber die folgenden drei Sätze und zog somit ins Endspiel der Jungen 15 Klasse ein. Im Finale traf der Lenkerbecker auf den Topfavoriten Johann Mahl (FC Schalke 04). Es ging hin und her. Karst sicherte sich den ersten Satz (11:7 Punkte) und den dritten Satz (12:10 Punkte), musste aber die Sätze zwei und vier an den Schalker abgeben. Im fünften Satz besann Karst sich auf seine Stärken und besiegte Mahl mit 11:3 Punkten. Damit gewinnt Karst den Bezirksmeistertitel und qualifiziert sich neben Chris Andersen, der freigestellt war, für die Westdeutschen Meisterschaften im nächsten Jahr.

Samuel Wischnewski, Marcel Karst, Florian Plotek und Chris AndersenAm Samstag gingen mit Chris Andersen, Florian Plotek, Marcel Karst und Samuel Wischnewski gleich vier Lenkerbecker Nachwuchsspieler in der Jungen 18 Klasse an den Start. Damit stellt die DJK Germania Lenkerbeck die meisten Teilnehmer in einem 28er Starterfeld.

In einer vierer Gruppe gewann Chris Andersen alle drei Einzelbegegnungen glatt mit 3:0 Sätzen und zog ohne Satzverlust in die K. O. – Runde ein. Im Achtelfinale besiegte der Lenkerbecker Maximilian Budde (SC Union Lüdinghausen) ebenfalls deutlich mit 3:0 Sätzen. Im Viertelfinale hieß der Gegner Marco Rolf vom Warendorfer SU. In dieser Partie musste sich Andersen im fünften Satz knapp mit 8:11 Punkten geschlagen geben. Entscheidend in der Partie war sicher, dass der Lenkerbecker im dritten Satz eine 10:8 Satzführung und auch in der Verlängerung einen weiteren Satzball nicht nutzen konnte. Somit ging der dritte Satz mit 13:11 Punkten und das gesamte Spiel mit 3:2 Sätzen an Marco Rolf.

Mit Marcel Karst war der zweite dreizehnjährige Lenkerbecker Nachwuchsspieler ebenfalls in der Jungen 18 Konkurrenz am Start. Karst musste in der Gruppenphase eine Niederlage gegen Emil Schreiber (BW Datteln) einstecken, gewann aber die anderen beiden Gruppenspiele gegen Florian Wermeling (TuS Hiltrup) mit 3:0 Sätzen und gegen Lennard Stermann (TTV Mettingen) mit 3:1 Sätzen. Als Gruppenzweiter zog Karst in das Achtelfinale ein und musste sich dort Marius Ripploh (DJK TTR Rheine) in drei Sätzen geschlagen geben.

In der Gruppe von Florian Plotek musste der Rechenschieber herausgeholt werden. Plotek unterlag dem späteren Bezirksmeister Milad Osmani (FC Schalke 04) mit 0:3 Sätzen und Matti Koch (DJK TTR Rheine) mit 1:3 Sätzen. Das letzte Gruppenspiel konnte der Marler mit 3:1 Sätzen gegen Mike Rotärmel (SV Westkirchen) für sich entscheiden. Da in der Gruppe drei Spieler mit einem gewonnenen und zwei verlorenen Spielen die Gruppenphase beendet hatten, mussten die Sätze ausgezählt werden. Das Satzverhältnis sprach nicht für den Marler und somit erreichte Plotek nicht die K. O. – Runde.

Für eine Überraschung sorgte Samuel Wischnewski. Der Lenkerbecker, der erst als Nachrücker in das Teilnehmerfeld gerutscht war, besiegte ebenfalls in einer Vierer Gruppe Lauritz Beckmann (TuS Haltern) in vier Sätzen und Bendix Wülfert (TuB Bocholt) mit 3:0 Sätzen. Bei einer Niederlage gegen Marius Ripploh zog Wischnewski als Gruppenzweiter überraschend in das Achtelfinale ein. In der K. O. – Runde musste sich der Marler jedoch dem Warendorfer Marco Rolf knapp in fünf Sätzen geschlagen geben.

Diese Bezirksmeisterschaften in Münster-Hiltrup waren die letzten Wettkämpfe im Jahr 2020. Der Vorstand des Westdeutschen Tischtennisverbandes hat beschlossen, dass der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV bis zum 31.12.2020 aufgrund der gestiegenen Zahlen in der Corona Pandemie unterbrochen wird. Für die Nachwuchsspieler der DJK Germania Lenkerbeck, insbesondere für den Bezirksmeister Marcel Karst, war es ein erfolgreicher Abschluss des Tischtennisjahres 2020.

Drei Siege für Lenkerbecker Nachwuchs

Erfolgreicher Samstag für den Nachwuchs der DJK Germania Lenkerbeck

h. l.: Samuel Wischnewski, Chris Andersen, Florian Plotek, Marcel Karst, Fabian Gehlen, Lukas Schipnik, Yusuf Celmen<br/>v. l.: Lukas Wagner, Damian Weckwerth, Robin Schulz

Am Tag der Deutschen Einheit standen in der Sporthalle an der Max-Reger-Straße drei Heimspiele des Nachwuchses der DJK Germania Lenkerbeck auf dem Programm.

Aufgrund der Corona Pandemie wurde die Anschlagszeit der Partie gegen die ETG Recklinghausen in der Jungen 15 Kreisliga auf 13:00 Uhr vorverlegt. In der Aufstellung Damian Weckwerth, Lukas Wagner und Onur Salbas besiegten die Lenkerbecker die Eisenbahner aus Recklinghausen mit 6:3 Punkten. Spitzenspieler Weckwerth blieb in allen drei Einzelbegegnungen ungeschlagen und steuerte damit drei Punkte zum Gesamterfolg bei. Salbas besiegte Justinsky und Simon deutlich mit 3:0 Sätzen und Wagner war ebenfalls gegen Simon in drei Sätzen erfolgreich. Im nächsten Spiel geht es gegen den Tabellennachbarn TST Buer-Mitte nach Gelsenkirchen.

Um 15:00 Uhr starteten die beiden Jungen 18 Mannschaften mit Ihren Partien. In der Besetzung Chris Andersen, Florian Plotek, Marcel Karst und Samuel Wischnewski empfingen die Marler das Team von Viktoria Bochum in der NRW-Liga. In einer einseitigen Partie besiegten die Lenkerbecker die Gäste aus Bochum deutlich mit 11:1 Punkten. Nur Plotek musste dem Spitzenspieler Gorgon in fünf Sätzen zum Sieg gratulieren.
Mit dem Erfolg rangieren die Germanen hinter dem FC Schalke 04 und DJK TTR Rheine auf dem dritten Tabellenplatz.

Im dritten Spiel des Tages traf das Jungen 18 II Team um Mannschaftskapitän Celmen auf den VFB Kirchhellen. Die Germanen, die mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet waren, traten zum ersten Mal in dieser Saison mit Yusuf Celmen und Robin Schulz im oberen Paarkreuz an. Das Team wurde durch Fabian Gehlen und Lukas Schipnik komplettiert.
Die Lenkerbecker hatten sich einiges vorgenommen und führten durch zwei Einzelsiege von Celmen und jeweils einem Sieg von Schulz, Gehlen und Schipnik schnell mit 5:0 Punkten. Erst in der sechsten Partie musste sich Schulz dem Bottroper Spitzenspieler Phillips knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. In den letzten beiden Begegnungen schraubten Gehlen und Schipnik mit zwei klaren 3:0 Satz Erfolgen das Gesamtergebnis auf 7:1 Punkte. Mit diesem Kantersieg geben die Germanen die rote Laterne ab und rücken in der Tabelle auf Rang sieben vor.

Andersen überzeugt beim WTTV Qualifikationsturnier

Chris Andersen belegt überraschend fünften Platz in Bergisch-Gladbach

Chris AndersenAm vergangenen Sonntag belegte Chris Andersen von der DJK Germania Lenkerbeck beim WTTV Qualifikationsturnier in der Jugend 15 für die Bundesrangliste DTTB Top 48 in Bergisch-Gladbach einen hervorragenden fünften Platz. Das dreizehnjährige Nachwuchstalent aus Marl war im Vorfeld des Turniers an Position acht eingestuft. Die besten 10 Nachwuchsspieler der Jugend 15 Klasse aus NRW spielten in einer 10-ner Gruppe im Modus jeder gegen jeder um zwei Plätze für das DTTB Top 48 Ranglistenturnier.

Chris AndersenIn der ersten Begegnung musste Chris gegen den einzigen Abwehrspieler im Teilnehmerfeld Paul Burkart (DJK Roland Rauxel) antreten. Trotz sehr guter Vorhand Topspin Schläge musste sich Chris in knappen vier Sätzen geschlagen geben. Im weiteren Turnierverlauf besiegte der Lenkerbecker Emil Schreiber (TTC BW Datteln), Rian Patra (Borussia Düsseldorf) und Diego Dyck (DJK BW Avenwedde) jeweils klar mit 3:0 Sätzen und musste gegen Jamal Oudriss (TV Refrath) und Laslo Mohacsy (Borussia Düsseldorf) zwei Niederlagen hinnehmen. Das beste Spiel bestritt Chris gegen Noah Hersel (1. FC Köln). Hersel ist im Auswahlkader des DTTB und ist als haushoher Favorit in die Partie gegangen. Es ging hin und her. Chris konnte den ersten Satz (11:9 Punkte) und den dritten Satz (16:14) für sich entscheiden, musste jedoch den zweiten (8:11) und den vierten Satz (10:12) abgeben. Immer wieder brachte er seinen Gegner mit seinen sicheren und druckvollen Rückhandkonterbällen zur Verzweiflung. Der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Zur Hälfte des Satzes führte Chris noch mit 5:3 Punkten, unterlag am Ende aber denkbar knapp mit 9:11 Punkten. In den letzten beiden Einzelbegegnungen konnte das Lenkerbecker Nachwuchstalent noch zwei Siege einfahren. Gegen Gossow (TTC Lövenich) gewann Chris mit 3:1 Sätzen und gegen Thönnissen (ebenfalls TTC Lövenich) konnte er sich mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Nach über acht Stunden Tischtennis erreichte der Dreizehnjährige der DJK Germania Lenkerbeck einen hervorragenden fünften Platz mit einem Spielergebnis von fünf Siegen und vier Niederlagen. Chris war sehr glücklich über die erreichte Platzierung und die gezeigten Leistungen. Da er im nächsten Jahr nochmals in der Jugend 15 Klasse spielen kann, darf man gespannt sein, ob der Lenkerbecker den Sprung unter die Top drei schaffen wird.

Lenkerbeck unterliegt knapp dem Tabellenführer

Jungen 18 Team der DJK Germania Lenkerbeck verliert mit 5:7 Punkten beim FC Schalke 04

Am vergangenen Samstag reiste das Team um Kapitän Florian Plotek zum Tabellenführer FC Schalke 04 nach Gelsenkirchen. Das Interesse an dieser Begegnung lockte zahlreiche Zuschauer unter Einhaltung der Hygieneregeln in das Sportzentrum am Schürenkamp. Die Schalker haben sich am Anfang der Saison mit dem aus Haltern kommenden Milad Osmani, der für den TTC Herne-Vöde in der Herren Verbandsliga aufschlägt, enorm verstärkt und sind als klarer Favorit in die Partie gegangen.

Unter den Augen von WTTV-Verbandstrainer Daniel Gerhards entwickelte sich jedoch eine ausgeglichene Partie. Im ersten Einzel unterlag Florian Plotek glatt mit 0:3 Sätzen Osmani. Im Anschluss starteten die Germanen eine kleine Serie. Chris Andersen musste im zweiten Spiel des Tages gegen Mahl an die Platte. Andersen verlor den ersten Satz mit 9:11 Punkten, gewann in Folge Satz 2 mit 11:6 und Satz 3 mit 11:4 Punkten. Den vierten Satz musste Andersen mit 8:11 Punkten, trotz einer 8:5 Punkte Führung an Mahl abgeben. Im fünften Satz entwickelte sich ein Tischtenniskrimi. Beim Stand von 08:10 Punkten wehrte Andersen zwei Matchbälle ab, um den fünften Satz mit 13:11 Punkten für sich zu entscheiden. Samuel Wischnewski (3:0 Sätze gegen Mann) und Marcel Karst (3:2 Sätze gegen Thoms) erspielten eine 3:1 Führung. In der fünften Partie traten die beiden Spitzenspieler Andersen und Osmanii gegeneinander an. Der junge Lenkerbecker glich zwar einen 0:2 Satzrückstand aus, musste sich aber im fünften Satz dem Schalker geschlagen geben. Nachdem Plotek gegen Mahl mit 0:3 Sätzen unterlag, glichen die Gelsenkirchener zum 3:3 Zwischenstand aus. Karst, der Mann mit 3:0 Sätzen deutlich bezwang, brachte die Germanen wieder in Führung. Die achte Partie war das Schlüsselspiel. Wischnewski unterlag Thoms in fünf Sätzen und somit glich Schalke wieder aus. „Wenn Samuel das Spiel nach Hause bringt, dann nehmen wir hier mindestens einen Punkt mit.“ merkte Coach Markus Andersen an. Sohn Chris Andersen brachte mit einem glatten 3:0 Satz-Sieg gegen Mann die Lenkerbeck wieder in Führung. Aber dann setzen die Schalker zum Endspurt an. Karst unterlag Osmani in knappen drei Sätzen und Wischnewski musste dem Schalker Mahl nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Im letzten Spiel hätte Plotek gegen Thoms das Unentschieden klar machen können. Der Mannschaftskapitän konnte die letzten Partien gegen Thoms für sich entschieden. An diesem Samstag zeigte der Lenkerbecker jedoch Nerven und unterlag dem Schalker in vier Sätzen. Selbst die Schalker Anhänger gaben zu, dass ein Unentschieden dem Spielverlauf hergesehen, gerecht gewesen wäre. Die anwesenden Zuschauer haben tolle Ballwechsel und Tischtennis auf sehr gutem Niveau gesehen und sorgten für eine tolle Stimmung in der Halle.

Am kommenden Samstag empfängt der Lenkerbecker Nachwuchs im Heimspiel das Team von Victoria Bochum in der Sporthalle an der Max-Reger-Straße.

1. Kreisklasse: Kantersieg in Rentfort

Am ungeliebten Sonntagmorgen trat die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel in Gladbeck-Rentfort an. Gegen die Gladbecker, mit denen man sich in der letzten Saison noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz zwei geliefert hatte, stand mit Andi Kunze, Dirk Sonnenschein, Jörn Bretschneider, Cedric Franke, Heike Brune und Yusuf Celmen nahezu die komplette Stammbesetzung an den Tischen.

Und die machten von Anfang an deutlich, dass sie die Punkte mit nach Lenkerbeck nehmen wollten. Im ersten Durchgang holte man sich alle sechs Einzel, bei nur einem einzigen verlorenen Satz. Auch den zweiten Einzeldurchgang gestaltete man mit 6:0 Spielen und 18:3 Sätzen mehr als deutlich.

Besonders erfreulich war auch, dass Nachwuchsspieler Yusuf Celmen seine gute Form der letzten Wochen mit zwei Einzelsiegen bestätigen konnte.

Endergebnis: Lenkerbeck 12:0 Gladbeck-Rentfort

Auftaktsieg für Lenkerbecker Jugend 18 Team in der NRW-Liga

Lenkerbecker Nachwuchs bezwingt den SC Westfalia Kinderhaus mit 9:3 Punkten

Das Jungen 18 Team der DJK Germania Lenkerbeck in der Aufstellung Chris Andersen, Florian Plotek, Marcel Karst und Samuel Wischnewski startet mit einem klaren 9:3 Erfolg gegen den SC Westfalia Kinderhaus in die neue NRW-Liga Saison.

Samuel Wischnewski, Chris Andersen, Florian Plotek und Marcel KarstIn der neuen Saison werden in allen Mannschaftswettbewerben keine Doppel gespielt und alle Einzel (insgesamt 12 Spiele) werden ausgetragen. Somit ging es direkt in die Einzelbegegnungen. Die Lenkerbecker starteten furios in die Partie. Andersen mit zwei glatten 3:0 Siegen gegen Goldschmidt und Schäfer, Plotek gegen Goldschmidt (3:1), Karst gegen Karidio (3:1) und Wischnewski gegen Waldhecker (3:0) erspielten eine 5:0 Führung heraus. Plotek unterlag Schäfer mit 0:3 Sätzen, somit verbuchten die Münsteraner den ersten Punkt. Karst stellte mit einem 3:1 Sieg gegen Waldhecker den alten Vorsprung wieder her. Der SC Westfalia Kinderhaus witterte nach zwei Siegen in Folge, Karst unterlag Goldschmidt und Wischnewski musste sich in fünf Sätzen Karidio geschlagen geben, etwas Morgenluft. Andersen machte mit seinem dritten Sieg gegen Waldhecker (3:0) den ersten Heimsieg in der neuen Saison perfekt. Plotek und Wischnewski schraubten das Ergebnis mit zwei Einzelerfolgen auf 9:3 Punkte für den Lenkerbecker Nachwuchs. Trainer Markus Andersen zeigte sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen insbesondere nach der langen Pause durch die Corona Pandemie.

Am nächsten Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 wird neben der DJK TTR Rheine als Meisterschaftsanwärter Nummer eins gehandelt. Vielleicht gelingt den Germanen ja ein Überraschungserfolg.

Für Chris Andersen steht am nächsten Sonntag ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. Der Westdeutsche Tischtennisverband nominierte den dreizehnjährigen Nachwuchsspieler in der Jugend 15 Klasse für das Qualifikationsturnier zum DTTB Top 48. Die zehn besten Kids aus Nordrhein-Westfalen spielen in Bergisch-Gladbach, wobei die ersten beiden Spieler sich für das Bundesranglisten Turnier Top 48 qualifizieren. Allein die Tatsache, dass Andersen den Sprung unter die Top 10 geschafft hat, ist schon ein großartiger Erfolg. Der Lenkerbecker kennt die meisten Teilnehmer vom Stützpunkttraining bzw. von den Kaderlehrgängen. In dem hochkarätigen Teilnehmerfeld hofft Andersen auf einen Sahnetag, um die in der Rangliste vor ihm liegenden Spieler etwas ärgern zu können.

Ergebnisse des Saisonauftakts

Am vergangenen Wochenende starteten die ersten Lenkerbecker Teams in die neue Saison. Unter dem Zeichen von Corona eine besondere Saison, in der es beispielsweise zunächst keine Doppel geben wird. Eine kurze Zusammenfassung der Begegnungen:

Herren I in Schultendorf

Den Auftakt machte bereits am Freitagabend das Bezirksklassenteam um Mannschaftskapitän Stephan Urbanke. Beim Gastspiel in Schultendorf musste die Erste kurzfristig auf Florian Plotek verzichten, für den Andreas Kunze in die Mannschaft nachrückte. Ansonsten stand die Stammbesetzung mit Chris und Markus Andersen, Roman Mrozek und Marcel Karst an den Tischen, musste sich allerdings den Schultendorfern mit 4:8 geschlagen geben.

Punkte für Lenkerbeck: Chris 2, Stephan, Markus

Jungen 15 in Polsum

Jungen 15
Lukas, Phillip, Damian und Fabrice

Ein Marler-Derby zum Auftakt bestritten die Jungen 15 am Samstagnachmittag gegen den SuS Polsum. Damian Weckwerth, Lukas Wagner, Fabrice Jankowski und Phillip Dublinowski trafen auf drei Polsumer Gegenspieler, wodurch
schon vor Spielbeginn feststand, dass ein Unentschieden nicht zustande kommen konnte.

Es entwickelte sich eine spannendes Spiel, in dem sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. 4:4 war der Zwischenstand vor dem letzten Einzel, das Polsum schließlich für sich entscheiden konnte.
Trotz der knappen Niederlage war es ein passabler Saisonauftakt für die Jungen 15.

Punkte für Lenkerbeck: Damian 2, Fabrice, Phillip

Herren II in Schultendorf

Den Abschluss des ersten Spieltags machte die zweite Mannschaft am Samstagabend, ebenfalls mit einem Auswärtsspiel in Schultendorf. In der Besetzung Andi Kunze, Dirk Sonnenschein, Jörn Bretschneider, Cedric Franke, Heike Brune und Yusuf Celmen ließ das Team allenfalls zu Beginn kurz daran Zweifeln, dass man die Puntke mit nach Hause nehmen wollte. Mit einem deutlichen Endergebnis von 10:2 Spiele und 33:16 Sätzen feierte die Zweite den ersten Saisonsieg.

Punkte für Lenkerbeck: Andi 2, Dirk 2, Jörn 2, Cedric, Heike 2, Yusuf

Halle bleibt in den Ferien (teilweise) geöffnet

Die Stadt Marl hat die Sporthallen während der ersten vier Ferienwochen für das Vereinstraining freigegeben. Dementsprechend läuft auch bei uns das Training normal weiter, sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich.
Kurzfristige Änderungen werden über WhatsApp bekannt gegeben.

Denkt bitte weiterhin an die Anmeldung zum Training und an die Einhaltung der Hygiene-Regeln in der Halle!

Jungen NRW-Liga – Gruppeneinteilung veröffentlicht

Nach dem geglückten Aufstieg der ersten Jugendmannschaft in die NRW-Liga steht seit einigen Tagen fest, auf welche Gegner die Lenkerbecker Talente in der kommenden Saison treffen werden. Neben einigen Wiedersehen wird es auch interessante Premieren geben.

Jungen 18 I
Jungen 18 I

Nach dem coronabedingten Saisonabbruch im März und den damit verbundenen Änderungen der Auf- und Abstiegsregelung spielen in der kommenden Spielzeit mehr Mannschaften in der NRW-Liga, aufgeteilt in sechs
Gruppen á acht Mannschaften.

Die Lenkerbecker um Marcel Karst, Florian Plotek, Chris Andersen und Samuel Wischnewski sind der Gruppe 2 zugeordnet. Dort stoßen sie auf bekannte Gesichter vom TuS Haltern und dem FC Schalke 04, mit dem man sich in der vergangenen Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenspitze geliefert hatte. Erstmals aufeinandertreffen werden die DJKler mit Westfalia Kinderhaus, der DJK Viktoria Bochum, BW Datteln und der DJK TTR Rheine. Gänzlich unbekannt sind insbesondere Datteln und Rheine allerdings nicht, kennen die Lenkerbecker viele der dort gemeldeten Spieler von Begegnungen auf Mannschaftsmeisterschaften und Turnieren.

Die Saison verspricht jedenfalls interessant zu werden. Die Lenkerbecker wollen dabei zunächst möglichst früh den Klassenerhalt klar machen. Und wenn das gelingt, ist nach oben alles offen…