DJK Archiv 2018/2019

Chris Andersen verpasst denkbar knapp Einzug unter die Top 12

Chris Andersen wird Dreizehnter beim WTTV Top 24 Ranglistenturnier.

Chris AndersenChris Andersen von der DJK Germania Lenkerbeck ging am vergangenen Sonntag bei der Top 24 Rangliste des Westdeutschen Tischtennisverbandes der B-Schüler (Jahrgänge 2007 und jünger) in Bergheim an den Start.
Bei Temperaturen von über 35 Grad wurde in der Vorrunde in vier Gruppen mit jeweils sechs Spielern gespielt. Die Gruppensieger spielen die Plätze eins bis vier im System „Jeder gegen Jeden“ aus. Die Gruppenzweiten und die -dritten spielen die Plätze fünf bis zwölf im fortgesetzten KO-System aus.
Andersen startete gut in das Ranglistenturnier mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Johann Kunstein (TTC DJK Neukirchen). Auch im zweiten Spiel konnte der Lenkerbecker gegen den Schalker Johann Mahl mit 3:2 die Oberhand behalten. Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Mahl musste nach der Niederlage gegen Andersen verletzungsbedingt die restlichen drei Spiele kampflos aufgeben. Der Sieg des Lenkerbeckers wurde aus der Wertung genommen und in der Gruppenabrechnung nicht mehr berücksichtigt. „Das ist wirklich ärgerlich. Da gewinnt Chris gegen den an zwei in der Gruppe gesetzten Schalker und das Spiel wird nicht gewertet. Hinzu kommt, dass die anderen Spieler jetzt ein Spiel weniger zu absolvieren haben, und bei den Temperaturen macht das eine Menge aus.“ Sprach Trainer und Vater Markus Andersen. Im weiteren Turnierverlauf musste sich Andersen Mik Poerschke (TTC SW Velbert) mit 0:3 Sätzen und Nico Thönnissen (TV Erkelenz) mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel musste der Germane gegen Ben Mathes (TSV Seelscheid) unbedingt gewinnen, um als Gruppendritter um die Plätze fünf bis zwölf zu spielen. Der zwölfjährige Nachwuchsspieler gewann die ersten beiden Sätze mit 11:8 und 11:6 Punkten. Der dritte Satz ging mit 4:11 Punkten an Mathes. Im vierten Satz konnte Andersen beim Stand von 10:9 einen Matchball nicht nutzen und verlor den Satz mit 10:12 Punkten. Auch eine 8:4 Satzführung im fünften Satz reichte nicht aus, um das Spiel für sich zu entscheiden. Andersen verlor den Entscheidungssatz denkbar knapp mit 9:11 Punkten.
Als Gruppenvierter erreichte der Lenkerbecker die Trostrunde. Im fortgesetzten KO-System um die Plätze dreizehn bis zwanzig blieb Andersen ungeschlagen. Er besiegte Maximilian Mann (Schalke 04) mit 3:0 Sätzen, Danielius Galatiltis (TTC Schwalbe Bergneustadt) mit 3:1 Sätzen und Vincent Kanwischer (Borussia Düsseldorf) mit 3:2 Sätzen. Mit einer 4:3 Bilanz erreichte das Lenkerbecker Nachwuchstalent einen undankbaren dreizehnten Platz und verpasste damit nur knapp das Top 12 Endranglisten Turnier.
Nachdem die erste Enttäuschung vorüber war, packte Chris wieder der Ehrgeiz. „Ich versuche mich im nächsten Jahr wieder für die Westdeutsche Rangliste zu qualifizieren und dann wird man sehen, was dabei herausspringen wird.“
Nach einer tollen Saison mit über 100 Wettkampfeinsätzen und den Highlights der WTTV Ranglisten und der Ruhr-Games ist jetzt erstmal Sommerpause. In der kommenden Saison geht Chris Andersen in der Jugend Bezirksliga und mit seinem Vater in der ersten Mannschaft in der Herren Bezirksklasse an den Start.

Andersen belegt den fünften Platz bei den Ruhr Games 2019

Ruhr Games 2019

Am letzten Wochenende fand das Einladungsturnier der Ruhr Games in der Kraftzentrale in Duisburg statt. Zu Europas größtem Sport Festival für Jugendliche wurden gleich drei Lenkerbecker Nachwuchsspieler nominiert. Am Samstag gingen Chris Andersen und Marcel Karst in der Spielklasse Jungen (Jahrgang 2005 und jünger) an die Platte und am Sonntag griff Florian Plotek in der Jahrgangsklasse 2003 und 2004 zum Schläger.

Chris Andersen und Marcel KarstEs wurde in zwei Gruppen mit jeweils sechzehn Teilnehmern gespielt. Chris hatte etwas Glück bei der Auslosung. In der ersten Runde hatte Chris ein Freilos, da Samuel Boruta (TST Buer Mitte) nicht angetreten war. Im zweiten Spiel besiegte der Lenkerbecker Nils Scharwat (GSV Fröndenberg) glatt in drei Sätzen. Dann musste Chris gegen den an Position zwei gesetzten Melvin Lehnen (TUSEM Essen) antreten. Die ersten beiden Sätze verlor der Lenkerbecker nur knapp mit 13:15 und 9:11 Punkten, im dritten Satz spielte Lehnen aber seine Überlegenheit aus und gewann die Partie mit 3:0 Sätzen. Im weiteren Turnierverlauf gewann Chris die nächsten beiden Spiele jeweils mit 3:0 Sätzen gegen Joel Heidrich und Johann Mahl. In dem stark besetzten Feld erreichte das Nachwuchstalent mit einer 4:1 Bilanz den fünften Platz.
Marcel musste in der ersten Partie direkt gegen den Topfavoriten Wim Verdonschot (TTC Hagen) antreten und verlor klar in drei Sätzen. In den folgenden Spielen konnte Marcel gegen Tim Tönges (TUSEM Essen) und Parsa Ganjoui (FC Brüninghausen) jeweils mit 3:1 Sätzen zwei Siege einfahren, musste aber Jan-Erik Neske (TuS Xanten) und Leon Wonsak (FC Schalke 04) zum Sieg gratulieren. Marcel belegte somit den 27. Platz bei den Ruhr Games 2019.
Florian ging am Sonntag in der älteren Jahrgangsklasse an den Start. Das Teilnehmerfeld war auch am zweiten Tag top besetzt. Mit einer Spielbilanz von 3:2 belegte Florian einen hervorragenden siebzehnten Platz.
Die Lenkerbecker Kids waren von dem Turnier hellauf begeistert. Der Standort war für dieses Turnier perfekt, direkt am Eingang der „Kraftzentrale“ standen die acht Tische. An beiden Tagen besuchten viele Zuschauer die Ruhr Games und sahen spektakuläre Ballwechsel auf sehr hohem Niveau.

 

WTTV Top 32 Rangliste A-Schüler

Chris AndersenAm Sonntag ging es für Chris bei der WTTV Top 32 Rangliste der A-Schüler in Wadersloh direkt weiter. Der erst zwölfjährige B-Schüler konnte sich über die Bezirksendrangliste für die ältere A-Schüler Konkurrenz qualifizieren. Es wurde in der Vorrunde in acht Gruppen mit jeweils vier Spielern gespielt. Die Gruppenersten und -zweiten ermittelten in einem fortgesetzten KO-System die Plätze 1 bis 16, die Gruppendritten und – vierten die Plätze 17 bis 32.
Chris verlor in der Gruppenphase alle drei Einzelspiele und musste in die Trostrunde. Im ersten Spiel der Qualifikationsrunde um die Plätze 17 bis 32 verlor Chris knapp in fünf Sätzen gegen Nico Thönnissen vom TV Erkelenz. In den nächsten beiden Spielen behielt der Lenkerbecker jeweils mit 3:1 Sätzen gegen Ben Mathes (TSV Seelscheid) und gegen Jan Philipp Lehmann (TuS Haltern) die Oberhand. Im letzten Spiel stand Chris Alexander Sahakiants (1. FC Köln) gegenüber. In einem spannenden Spiel über 4 Sätze musste sich Chris unglücklich geschlagen geben. Mit einer 2:5 Bilanz erreicht Chris Platz 26 und hat damit keine Chance auf die nächste Runde.

 

12. Offene Waltroper Stadtmeisterschaften

Louis Lehmkuhl und Marcel KarstBereits am letzten Donnerstag nahm Marcel in der A-Schüler Klasse bei den 12. Offenen Waltroper Stadtmeisterschaften teil. Marcel startete an diesem Tag gut in das mit 44 Teilnehmern stark besetzte Turnier und gab in der Gruppenphase keinen Satz ab. Als Gruppenerster erhielt Marcel in der nächsten Runde ein Freilos und traf im Achtelfinale auf Jannik Oberhagemann (TST Buer-Mitte). Der Bueraner konnte die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden, doch Marcel gab zu keiner Sekunde des Spiels auf und kam bis auf einen 2:2 Satzausgleich heran. Im fünften und entscheidenden Satz schenkten die sonst gut befreundeten Spieler sich nichts, am Ende gewann Marcel den Satz glücklich mit 13:11. Im Viertelfinale traf Marcel auf Leon Mannefeld vom TuS Hiltrup. Das Spiel gegen Mannefeld konnte Marcel mit 3:1 Sätzen gewinnen. Sein nächster Gegner im Halbfinale war Mathis Kaletka (TTF Lünen). In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe konnte der Lenkerbecker sich am Ende mit 3:1 Sätzen durchsetzen und traf im Finale auf Ben van den Akker (TSC Eintracht Dortmund). Der Lenkerbecker Nachwuchsspieler kämpfte um jeden Ball und lieferte sich spannende Ballwechsel, doch am Ende musste Marcel nach einer 0:3 Niederlage van den Akker zum Turniersieg gratulieren.

An der Seite von Louis Lehmkuhl (TTC Altena) lief es für den Lenkerbecker ebenfalls sehr gut. Im Endspiel standen Marcel und Louis dem Doppel van den Akker/Bulut (beide TSC Eintracht Dortmund) gegenüber. In einem spannenden Endspiel fiel die Entscheidung erst im fünften Satz und Marcel und Louis konnten am Ende den verdienten Turniersieg feiern.

Chris Andersen qualifiziert sich für die WTTV Top 24 Rangliste

DJK Nachwuchstalent - Chris AndersenAm letzten Sonntag hat die Top 32 Rangliste des Westdeutschen Tischtennisverbandes der B-Schüler (Jahrgänge 2007 und jünger) in Letmathe stattgefunden. Von der DJK Germania Lenkerbeck hat Chris Andersen teilgenommen. Der zwölfjährige Nachwuchsspieler belegte einen hervorragenden achten Platz und hat sich somit für die nächste Runde der besten 24 Spieler qualifiziert.

Es wurde in der Vorrunde in acht Gruppen mit jeweils vier Spielern gespielt. Die Gruppenersten und -zweiten ermittelten in einem fortgesetzten KO-System die Plätze eins bis sechzehn. Chris gewann in der Gruppenphase alle drei Einzelspiele ohne einen Satz abzugeben. Als Gruppenerster ging es in der ersten Qualifikationsrunde gegen Vincent Kanwischer (Borussia Düsseldorf), den Chris mit einem knappen Fünf-Satz Sieg bezwingen konnte. Im nächsten Spiel musste Chris gegen Nico Thönnissen vom TV Erkelenz antreten. Gegen den späteren Ranglistensieger hatte der Lenkerbecker keine Chance und musste sich mit 0:3 Sätzen geschlagen geben. In den letzten beiden Spielen unterlag Chris unglücklich jeweils mit 1:3 Sätzen gegen Abeledo Sztucki (TG Neuss) und Ferdinand Schulte (Borussia Düsseldorf). Mit einer 4:3 Bilanz erreichte das zwölfjährige Nachwuchstalent einen hervorragenden achten Platz und qualifizierte sich damit für das Top 24 Ranglistenturnier in zwei Wochen in Bergheim.

Am kommenden Wochenende geht es für Chris am Samstag zu den Ruhr-Games nach Duisburg und am Sonntag steht die WTTV Top 32 Rangliste der A-Schüler in Wadersloh auf dem Programm.

Robin Schulz beim Kupferdreher Pfingstturnier auf dem Treppchen

Robin SchulzRobin Schulz sichert sich den zweiten Platz in Essen Kupferdreh

Am vergangenen Wochenende nahmen einige Spieler der DJK Germania Lenkerbeck am 6. Kupferdreher Pfingstturnier teil.

In der Jungen Klasse bis 1000 Punkte nahmen Robin Schulz und Lukas Schipnik in Essen teil. Für Lukas war es das erste große Turnier und entsprechend groß war die Aufregung. In einer Vierer-Gruppe konnte der Lenkerbecker Nachwuchsspieler ein Spiel für sich entscheiden, musste jedoch zweimal dem Gegner zum Sieg gratulieren und verpasste damit nur knapp den Einzug in die K.O-Runde. Für Robin lief es an diesem Tag richtig gut. In der Gruppe konnte Robin dreimal als Sieger die Platte verlassen und zog ungeschlagen als Gruppenerster in das Hauptfeld ein. Im Achtelfinale besiegte Robin Ragnar Grote (SV Molkteplatz Essen) mit 3:0 Sätzen und im Viertelfinale behielt Robin gegen Marlon Lyszczyna (TV Ratingen) in vier Sätzen die Oberhand. Der Gegner im Halbfinale hieß Silas Hirschmann von MJK Herten. In einem wahren Krimi behielt Robin die Nerven und besiegte Hirschmann knapp in fünf Sätzen. Im Finale kam es zur Partie gegen Niklas Neuhausen (ETG Recklinghausen). Trotz eines starken Auftrittes von Robin musste sich der Lenkerbecker in drei Sätzen geschlagen geben und belegte einen hervorragenden zweiten Platz in einer sehr starken Konkurrenz.

Florian Plotek und Chris Andersen in der Jugend A-Klasse am Start

Ebenfalls am Samstag spielten Florian Plotek und Chris Andersen in der Jugend Konkurrenz bis 3000 Punkte. Chris zog ohne Satzverlust in das Viertelfinale ein. Florian kam als Gruppenzweiter in die K.O. Runde. Die Auslosung ergab, dass die beiden Lenkerbecker im Viertelfinale direkt aufeinander trafen. Im vereinsinternen Duell behielt Florian mit 3:1 Sätzen die Oberhand und zog ins Halbfinale ein. Gegen den an Position eins gesetzten Spieler Rzytki (TuS Querenburg) unterlag Florian glatt in drei Sätzen und holte die Bronzemedaille. Im Doppel erreichten Chris/Florian überraschend das Finale, verloren dort gegen die Favoriten Rzytk/Steiniger klar mit 0:3 Sätzen.

Chris Andersen am 16.06.2019 zur WTTV Top 32 Rangliste

Am kommenden Sonntag geht es für Chris Andersen zur WTTV Top 32 Rangliste der B-Schüler nach Letmathe. Der zwölfjährige Nachwuchsspieler aus Marl trifft dort auf starke Konkurrenz und hofft, dass er seine gute Form auch auf Westdeutscher Ebene abrufen kann.

Lenkerbecker Kids punkten bei den Sauerland Open

Marcel KarstMarcel Karst wird Favoritenrolle gerecht

Bei den Sauerland Open in Sundern war Marcel Karst wieder doppelt erfolgreich. Der Lenkerbecker Nachwuchsspieler ging in der Schüler A-Klasse bis 1200 QTTR Punkte an den Start. Es wurde in drei vierer Gruppen gespielt und Marcel konnte sich als Gruppenerster für die K.O Runde qualifizieren. Nach einem Freilos im Viertelfinale musste Marcel erst im Halbfinale ran und das gegen seinen Doppelpartner Burak Ergin vom TTV Letmathe. Marcel konnte das Halbfinale mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden und traf im Endspiel auf einen guten Bekannten, Christian Hoffjan von Rot-Weiß 04 Bochum-Stiepel war sein Finalgegner. Im direkten Vergleich der beiden Spieler stand es vor dem Finale noch 2:1 für Hoffjan, doch Marcel ließ dem Bochumer kaum eine Chance und gewann das Finale mit 3:1 Sätzen.

Im Doppel hatte Marcel Karst mit Partner Burak Ergin ebenfalls ein Freilos für das Viertelfinale erhalten. Im Halbfinale hießen dann die Gegner Justus Alff/Anes Rebronja, beide vom TuS Sundern. Marcel und Burak gewöhnten sich schnell aneinander, so dass sie das Halbfinale mit 3:1 Sätzen gewannen. Im Finale standen Marcel und Burak wieder einem eingespielten Doppel gegenüber, Christian Hoffjan und Tiago Fahle Drummond (beide Rot-Weiß 04 Bochum-Stiepel), hatten es ebenfalls verdient bis ins Endspiel geschafft. Es entwickelte sich ein Spiel gleicher Gegner, der erste Satz ging dann auch direkt an die Bochumer. Den zweiten und dritten Satz haben sich Marcel und Burak aber verdient zurückgeholt. Der vierte Satz ging mit 4:11 wieder an die Bochumer Formation. Im alles entscheidenden fünften Satz ließen Marcel und Burak dann aber nichts mehr anbrennen und gewannen ihn mit 11:7. Somit konnte der Lenkerbecker seinen zweiten doppelten Turniererfolg in diesem Jahr feiern.

 

3. Platz für Chris Andersen und Marcel Karst im Team Wettbewerb

Marcel Karst und Chris AndersenEbenfalls bei den Sauerland Open in Sundern gingen Chris Andersen und Marcel Karst im Team Wettbewerb der Jungen A Klasse bis 2800 QTTR Punkte an den Start. Die Konkurrenz war an diesem Tag sehr stark, alleine drei Vereine aus dem Emscher-Lippe Kreis (Lenkerbeck, Datteln, Schalke) schickten ihre besten Spieler nach Sundern. Mit dem Lenkerbecker Team waren noch Datteln, Letmathe und ein Team aus den Niederlanden in der Gruppe. Das erste Spiel war auch gleich das Spiel gegen die Nachbarn aus Datteln, Chris und Marcel konnten das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Marcel verlor sein Match gegen David Westhoff und Chris konnte sein Spiel gegen Mathis Kaletka klar gewinnen. Das Doppel ging dann mit 3:1 Sätzen ebenfalls an das Duo aus Lenkerbeck, sowie auch das zweite Spiel von Chris gegen David Westhoff mit 3:1 Sätzen für Lenkerbeck zählte.
Im zweiten Duell musste das Duo aus Lenkerbeck gegen Letmathe antreten, hier gab es ein klares 3:0 Ergebnis für Lenkerbeck. Die letzte Mannschaft in der Gruppe waren die Niederländer. Im Laufe des Turniers wurde schon klar, dass dieser Gegner nicht einfach zu bezwingen war. So stand es nach den beiden Einzeln auch 1:1, Chris konnte sein Spiel gegen die Nummer 2 gewinnen, Marcel hatte aber gegen die Nummer 1 keine Chance. Im Doppel konnten Chris und Marcel den ersten Satz noch gewinnen, die Sätze zwei bis vier gingen dann aber an die starken Niederländer.
Im letzten Einzel gegen die Niederländische Nummer 1 hatte auch Chris schwer zu kämpfen, so dass er sein Spiel mit 1:3 Sätzen verlor und die Lenkerbecker den Jungs aus den Niederlanden gratulieren mussten.

Die Gegner im Halbfinale kamen vom TTK Anröchte, auch hier das gleiche Bild wie gegen die Niederländer. Marcel verlor sein Spiel gegen die Nummer 1 nach einem schwer umkämpften dritten Satz (14:16), der Abwehrspieler aus Anröchte brachte nahezu jeden Ball zurück. Chris konnte sein Spiel gegen die Nummer 2 auch erst im fünften Satz gewinnen, der Gegner war schnell auf den Beinen und brachte auch nahezu jeden Ball zurück auf die Platte. Beim Stand von 1:1 ging es ins Doppel. Den ersten Satz konnte Lenkerbeck noch gewinnen, doch auch hier gingen die Sätze zwei bis vier an die Gegner vom TTK Anröchte. Jetzt musste Chris gegen die Abwehrwand antreten. Chris kämpfte um jeden Ball, doch auch hier kamen die Bälle immer wieder und wieder zurück, so dass auch Chris nach 0:3 Sätzen seinem Gegner gratulieren musste. Im Endspiel konnten sich dann die Niederländer gegen Anröchte mit 3:2 durchsetzen.
Das Lenkerbecker Duo hat somit einen hervorragenden dritten Platz in einem absolut stark besetzten Feld belegt.

Chris Andersen gewinnt Bezirksendrangliste der A-Schüler

Chris Andersen und Marcel KarstChris Andersen gewinnt bei den A-Schülern

Am letzten Wochenende wurden die Top 16 Bezirksendranglisten in Münster-Kinderhaus ausgetragen. Bei den A-Schülern hatte sich das Lenkerbecker Nachwuchstalent Chris Andersen qualifiziert. Aufgrund von zwei Absagen wurde in zwei Gruppen mit jeweils sieben Spielern gespielt und alle Spieler in einer Gruppe mussten gegeneinander antreten. Chris gewann alle sechs Einzelspiele, selbst gegen Tim Stockel (DJK TTR Rheine), gegen den Chris bislang noch nie gewinnen konnte, behielt er mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Als Gruppenerster zog Chris in die Endrunde ein, wo jetzt der erst und zweit Platzierte der beiden Gruppen den Gesamtsieger ausspielten. In der Endrunde musste der Lenkerbecker zunächst gegen Jan-Philip Lehmann (TuS Haltern) antreten und setzte sich knapp in fünf Sätzen durch. Im letzten Spiel des Nachmittages lautete die Paarung Chris Andersen gegen Johann Mahl (FC Schalke 04). Beide Kids haben bislang alle Partien für sich entscheiden können und spielten nun um den Gesamtsieg. In einer hochklassigen Begegnung musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Beim Stand von 10:8 Punkten hatte Mahl zwei Matchbälle, Chris konterte jedoch und gewann den Satz mit 13:11 Punkten. Damit ist Chris für die WTTV Top 32 Rangliste der A-Schüler im Juni qualifiziert.

Dritter Platz für Marcel Karst bei den B-Schülern

Durch die Qualifikation bei der Jugend für das Top 16 Endranglistenturnier auf Bezirksebene, wurde Chris Andersen bei den B-Schülern direkt bis zur Top 32 Westdeutschen Rangliste freigestellt. Mit Marcel Karst war der zweite Lenkerbecker Nachwuchsspieler am Sonntag beim Ranglistenfinale der B-Schüler am Start. Es wurde in zwei achter Gruppen gespielt und Marcel musste im ersten Spiel direkt gegen den Sieger der Vorrangliste David Westhoff (FC Schalke 04) antreten. Marcel verlor die Partie mit 1:3 Sätzen. Der Lenkerbecker steckte die Niederlage aber gut weg und konnte die weiteren sechs Spiele in der Gruppe souverän jeweils mit 3:0 Sätzen gewinnen. Als Gruppenzweiter zog Marcel in die Endrunde der besten vier Spieler ein. Im ersten Spiel ließ der Lenkerbecker dem Bueraner Jannik Oberhagemann keine Chance und gewann sein Spiel klar mit 3:0 Sätzen. Im letzten Einzel unterlag Marcel Maximilian Mann (FC Schalke 04) in drei knappen Sätzen mit 10:12, 9:11 und 10:12 Punkten. Jetzt musste der Rechenschieber her, denn Karst, Westhoff und Oberhagemann haben jeweils ein Spiel gewonnen und zwei Spiele verloren. Nach dem die Sätze ausgezählt wurden, stand fest, dass der Lenkerbecker den dritten Platz erreicht hat. Aufgrund der Freistellungen von Chris Andersen und Johann Mahl (FC Schalke 04) konnte sich nur der Erstplatzierte Maximilian Mann direkt für die WTTV Top 32 Rangliste qualifizieren.

Nur eine Frage der Zeit …

Nachdem Chris Andersen am Samstag bei den A-Schülern erfolgreich war, spielte er am Sonntag bei den besten sechszehn Spielern der Jugend Klasse mit. Das erst zwölfjährige Talent aus Marl hatte es jetzt mit Gegnern zu tun, die bis zu fünf Jahre älter sind. Diese Überlegenheit musste Chris in den ersten drei Spielen gegen Lukas Karmann (FC Schalke 04), Marius Ripploh (DJK TTR Rheine) und Daniel Golovko (SC Westfalia Kinderhaus) nahtlos anerkennen. In einer Gruppe mit sieben Spieler gewann Chris gegen Jan Goldschmidt (SC Westfalia Kinderhaus) mit 3:1 Sätzen und musste sich Max Messling nur knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. In den letzten beiden Spielen musste der Lenkerbecker ebenfalls Marco Rolf (Warendorf) und Oskar Schäfer (SC Westfalia Kinderhaus) gratulieren und belegte am Ende den zwölften Platz. Vater und Trainer Markus Andersen war mit der gezeigten Leistung seines Sohnes sehr zufrieden und betonte: „Allein die Tatsache, dass Chris die Endrunde bei der Jugend erreicht hat, ist ein toller Erfolg.“

Für das Lenkerbecker Nachwuchstalent stehen im Juni die WTTV Top 32 Ranglisten bei den A-Schülern in Wadersloh und bei den B-Schülern in Letmathe auf dem Programm.

Lenkerbecker Nachwuchs erreicht Top 16

Chris Andersen, Florian Plotek und Marcel KarstChris Andersen und Marcel Karst qualifizieren sich für die Bezirksendrangliste (Top 16)

Bei der Bezirksvorrangliste des Bezirks Münster haben sich Chris Andersen bei den A-Schülern und Marcel Karst bei den B-Schülern für die Top 16-Endrangliste qualifiziert.

In der A-Schüler Konkurrenz gewann Chris in einer vierer Gruppe alle Einzelspiele und zog in die nächste Runde der Qualifizierungsspiele ein. Bei den Qualifizierungsspielen besiegte Chris Jan Leidner vom TV Borken glatt in drei Sätzen. Im nächsten Spiel hieß der Gegner Matti Koch (DJK TTR Rheine). Chris holte einen 0:2 Satzrückstand auf und behielt im fünften Satz mit 12:10 Punkten die Oberhand. Um ins Finale einzuziehen musste Chris gegen den Spitzenspieler Jan Philipp Lehmann (TuS Haltern) antreten. Chris gewann mit 3:1 Sätzen und zog ins Endspiel ein. In einem spannenden Finale musste er sich Niklas Fichter (FC Schalke 04) knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Als zweiter der Vorrangliste ist Chris damit für die Endrangliste qualifiziert. Marcel spielte ebenfalls in der A-Schüler Konkurrenz, hatte jedoch eine schwere Gruppe erwischt. Marcel musste sich Paul Meier (SV Westkirchen) und Jonas Wand (FC Schalke 04) geschlagen geben. Im dritten Spiel besiegte Marcel Niclas Goldbeck vom Tus Hiltrup klar mit 3:0 Sätzen. In den Qualifizierungsspielen um die Plätze siebzehn bis zweiunddreißig konnte Marcel drei Spiele gewinnen und musste sich nur Nick Hartmann aus Burgsteinfurt knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Als Achtzehnter verpasst Marcel nur knapp die Endrangliste.

Am Sonntag fand die B-Schüler und die Jugend Konkurrenz statt. In der B-Schüler Konkurrenz war Chris Andersen für die Endrangliste freigestellt, somit hat mit Marcel Karst ein Lenkerbecker Nachwuchsspieler teilgenommen. Marcel meisterte die Gruppenspiele souverän und zog ungeschlagen in die Runde der Qualifizierungsspiele der Plätze eins bis sechzehn ein. Marcel musste sich nur dem Bueraner Oberhagemann geschlagen geben und belegte am Ende Platz 5. Damit starten am kommenden Wochenende in Münster-Kinderhaus mit Chris Andersen und Marcel Karst zwei Kids der DJK Germania Lenkerbeck beim Top 16 bei den B-Schülern.

In der Jugend Konkurrenz hatte sich Florian Plotek mit guten Ergebnissen auf der Kreisrangliste für das Top-32 Vorranglistenturnier auf Bezirksebene qualifiziert. Chris Andersen hatte einen Verfügungsplatz erhalten und durfte ebenfalls in der Jugend Konkurrenz an den Start gehen. Trotz guter Leistungen reichte es für beide Kids nicht zur Teilnahme an der Endrangliste.

Chris Andersen schafft das Double bei den Gladbeck-Süd Open

Chris Andersen und Florian PlotekGladbeck-Süd Open – Jugend

Am letzten Wochenende waren wieder einige Nachwuchsspieler der DJK Germania Lenkerbeck auf Turnieren unterwegs.

Am Samstag machten den Auftakt Florian Plotek und Chris Andersen in der Jugend Konkurrenz bei den Gladbeck-Süd Open. Florian zog mit drei Einzelsiegen in der Gruppenphase ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale besiegte Florian Thomas Hoffjan (RW Bochum Stiepel) mit 3:1 Sätzen. Im Halbfinale kam dann überraschend das Aus. Florian musste sich Hannes Hemming von SuS Stadtlohn glatt in drei Sätzen geschlagen geben. Chris hatte einen Sahnetag erwischt. Der talentierte Nachwuchsspieler der DJK dominierte die Konkurrenz und zog ohne Satzverlust ins Finale ein. Im Endspiel hieß der Gegner Hannes Hemming (SuS Stadtlohn). Chris gewann die ersten beiden Sätze mit 12:10 und 11:4. Hemming gab sich aber nicht auf und konnte die Sätze vier und fünf für sich entscheiden. Im entscheidenden fünften Satz behielt Chris mit 11:8 Punkten die Oberhand und sicherte sich damit den Titel in der Jugend Klasse.

 

 

Chris Andersen und Marcel KarstGladbeck-Süd Open – A Schüler

Am Sonntag stieg auch Marcel Karst mit ein und spielte mit Chris Andersen in der A-Schüler Konkurrenz. Die beiden Germanen gewannen souverän ihre Einzel in der Gruppenphase und gingen jeweils als Gruppenerster in die K. O. Runde. Chris kam mit nur einem Satzverlust im Halbfinale gegen Louis Gralla (TST Buer-Mitte) ins Finale. Marcel musste erneut gegen seinen Dauerrivalen Mihr Lee vom TuS Querenburg im Achtelfinale antreten und gewann erst im fünften Satz. Im Viertelfinale gewann Marcel deutlich mit 3:0 Sätzen gegen Jannik Oberhagemann (TST Buer-Mitte) und traf im Halbfinale auf Timo Stoffer (TST Buer-Mitte). Marcel holte zwar noch einen 0:2 Satzrückstand auf, musste sich im fünften Satz knapp mit 9:11 Punkten geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnte Marcel gegen Louis Gralla deutlich in drei Sätzen gewinnen und wurde damit Dritter.
Chris musste im Endspiel nun gegen Timo Stoffer antreten. Der Lenkerbecker zeigte seine ganze Klasse und ließ dem Bueraner nicht den Hauch einer Chance. Chris gewann mit 11:5, 11:4 und 11:6 Punkten und machte somit das Double bei den Gladbeck-Süd Open perfekt. Somit standen auch am zweiten Turniertag wieder zwei Lenkerbecker Kids auf den Podestplätzen.

 

Tö-TT-Cup 2019

Ebenfalls am Sonntag ging Florian Plotek beim Tö-TT-Cup 2019 in Velbert in der Jugend Klasse an den Start. In einem gut besetzten Starterfeld erreichte Florian das Halbfinale, wo er gegen Vincent Moj (SpVgg Duisburg-Meiderich) antreten musste. Florian verlor in vier Sätzen und traf im Spiel um den dritten Platz auf Alexander Steinberg vom TSV Gruiten. In einem spannenden Spiel bezwang Florian seinen Gegner in fünf Sätzen und wurde somit Dritter in der Jugend Konkurrenz.

Lenkerbecker Kids dominieren die A-Schüler Konkurrenz beim Osterfelder Osterturnier

Marcel Karst und Chris Andersen39. Osterfelder Osterturnier

Am vergangenen Wochenende nahm der Nachwuchs der DJK Germania Lenkerbeck am 39. Osterfelder Osterturnier mit großem Erfolg teil.

In der Schüler A Klasse dominierten Chris Andersen und Marcel Karst die Konkurrenz. Chris gab bis zum Finale keinen einzigen Satz ab und traf im Finale auf seinen Mannschaftskameraden Marcel. Chris ging als Favorit in dieses Spiel und diese Bürde war ihm deutlich anzusehen. Der immer stärker werdende Marcel gewann die ersten beiden Sätze klar und deutlich mit 11:3 und 11:7 Punkten und sah wie der sichere Sieger aus. Aber Chris besann sich auf seine spielerischen und kämpferischen Qualitäten und holte sich die Sätze drei (11:2) und vier (12:10). Im entscheidenden fünften Durchgang behielt Chris mit 11:4 Punkten die Oberhand und holte sich damit den Titel bei den A-Schülern.
Auch in der A-Schüler-Doppel Konkurrenz ging der Titel nach Marl. Chris/Marcel besiegten im Finale Mihr Lee/Hamin Yang (TuS Querenburg) mit 3:1 Sätzen.

Am Samstag spielten Florian Plotek und Chris Andersen in der Jugend Konkurrenz. Mit zwei Einzelsiegen in der Gruppenphase zog Florian ins Achtelfinale ein. Dort hieß der Gegner Linus Arns vom TV Angermund, den Plotek in vier hart umkämpften Sätzen (12:10; 15:13; 9:11; 12:10) besiegte. Im Viertelfinale kam das Aus. Florian verlor in fünf Sätzen gegen Jonas Neumann vom TSV Gruiten. Chris erreichte überraschend den dritten Platz in einem stark besetzten Teilnehmerfeld. Mit drei Siegen in der Gruppe zog Chris ins Achtelfinale ein und bezwang dort Ben van den Akker klar mit 3:0 Sätzen. Im Viertelfinale traf Chris auf den topgesetzten Noel Rzytki. Rzytki schlug in der vergangenen Saison im Herren-Team des TuS Querenburg in der Landesliga auf und war haushoher Favorit. Die Sätze eins (11:4) und drei (11:5) gingen entsprechend an Rzytki, Chris gewann die Sätze zwei (12:10) und vier (11:7). Somit musste die Entscheidung im fünften Satz fallen, wo Chris die Nerven behielt und den Satz mit 11:6 Punkten für sich entscheiden konnte. Im Halbfinale war dann Endstation für das Nachwuchstalent aus Marl. Chris musste sich gegen Nils Kamp (TV Angermund), in fünf knappen Sätzen (12:10; 16:14; 8:11; 10:12; 4:11) geschlagen geben.

Ebenfalls am Samstag gingen in der B-Schüler Klasse mit Damian Weckwerth und Marcel Karst zwei Kids der DJK Germania Lenkerbeck an den Start. Damian hatte in seiner Gruppe zwei spielstarke Gegner erwischt und konnte leider keinen Sieg für sich verbuchen. Marcel spielte sich bis ins Halbfinale und unterlag Mihr Lee (TuS Querenburg) in vier Sätzen mit 6:11, 9:11, 11:6 und 13:15 Punkten. Marcel wurde an der Seite von Leon Gralla (TST Buer Mitte) zweiter in der Doppelkonkurrenz. Im Finale mussten sich die beiden nur den Brüdern Luan und Dion Semiz vom TTC Schwalbe Bergneustadt geschlagen geben.

 

Robin Schulz und Fabian Gehlen32. Erich-Schulze-Gedächtnis-Turnier in Rheine

Fabian Gehlen und Robin Schulz starteten beim 32. Erich-Schulze-Gedächtnis-Turnier in Rheine in der Jugend Klasse bis 1000 Punkte. Beide Kids gewannen alle vier Gruppenspiele souverän und zogen ins Viertelfinale ein. Im ersten K.O.-Spiel besiegte Robin Elias Kruse (DJK TTR Rheine) klar mit 3:0 Sätzen und Fabian behielt gegen Leander Brinkmann vom TTV Mettingen mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Im Halbfinale trafen dann die beiden Germanen aufeinander. Robin setzte sich in vier Sätzen gegen Fabian durch und stand somit im Finale. In einem wahren Fünf-Satz-Krimi (11:13; 13:11; 11:5; 4:11; 11:13) unterlag Robin Jonas Haarmann (TB Burgsteinfurt) denkbar knapp und belegte einen hervorragenden zweiten Platz.

 

An den kommenden Wochenenden finden weitere Turniere statt, wo der Lenkerbecker Nachwuchs mit Sicherheit auf sich aufmerksam machen wird.

Doppelter Turniersieg in Wadersloh

Marcel Karst

Kaum sind die Ligaspiele beendet, stehen schon die ersten Turniere auf dem Programm. Den Anfang machte Marcel Karst beim 13. Wadersloher Sparkassencup. Dieses Turnier hatte er noch in guter Errinnerung, denn dort gewann er im letzten Jahr sein erstes Turnier. In 2018 noch in der untersten Schülerklasse (bis 900 Punkte), musste er in diesem Jahr in der zweithöchsten Spielklasse der Jungen bis 1300 Punkte antreten.

Bei 24 Teilnehmern wurde in sechs 4er-Gruppen gespielt. Marcel konnte seine Spiele in der Vorrunde alle gewinnen und startete als Gruppenerster in die KO-Runde.

Hier konnte er seine Spiele jeweils mit nur einem Satzverlust gewinnen und seinen ersten Turniersieg für 2019 verbuchen.

Auch im Doppel lief es für Marcel mit seinem Doppelpartner Nick Budde vom TuS Ascheberg erfolgreich. Sie steigerten sich von Runde zu Runde und kamen bis ins Finale. In einem umkämpften Match gewannen sie das Finale im fünften Satz. Somit konnte Marcel an diesem Tag einen doppelten Turniererfolg feiern.

Am nächsten Wochenende findet in Oberhausen das Osterfelder Osterturnier statt, an dem auch einige Lenkerbecker Nachwuchsspieler teilnehmen werden.

Lenkerbecker Jugend holt Meistertitel

Lenkerbecker Jugend wird Meister in der Jugend-Kreisliga und spielt in der nächsten Saison in der Bezirksliga.

 

Zum Abschluss der Saison stand für das Jugend Team der DJK Germania Lenkerbeck ein Doppelspieltag am letzten Wochenende an. In beiden Spielen hieß der Gegner SV Altendorf-Ulfkotte. Am Freitag Abend kam es zum Spitzenspiel in der Halle an der Max-Reger-Str. zwischen der ersten Altendorfer Mannschaft und der DJK.

Die Vorzeichen waren klar. Die Germanen mit Florian Plotek, Chris Andersen und Marcel Karst hatten zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Altendorf und mussten somit die Partie mit mindestens 8:2 Punkten gewinnnen. Die Bedeutung des Spieles um den Aufstieg in die Bezirksliga wurde durch die zahlreich erschienenen Zuschauer (über 40) untermauert.
Der Gastgeber hielt dem Druck stand und schlug den SV Altendorf mit 9:1 Punkten.

Bereits im Eingangsdoppel legten Chris Andersen/Marcel Karst mit einem klaren 3:0 Erfolg (11:9; 11:4; 11:6) gegen Mika Langenhagen/Gerrit Schulte-Hemming den Grundstein für den Sieg. Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel wurde zu einer einseitigen Angelegenheit für die DJK. Florian Plotek und Chris Andersen waren an diesem Abend in den Einzelspielen nicht zu bezwingen und gewannen jeweils alle drei Einzel. Marcel Karst steuerte zwei Einzelpunkte bei und musste sich nur dem Altendorfer Spitzenspieler Mika Langenhangen in drei Sätzen (6:11; 11:13; 13:15) geschlagen geben.

Um den Meistertitel perfekt zu machen, mussten die Marler Kids am Sonntag morgen gegen die Zweitvertretung des SV Altendorf-Ulfkotte einen Sieg einfahren. Florian Plotek, Chris Andersen und Marcel Karst gaben sich keine Blöße und besiegten den Gast aus Dorsten ohne Satzverlust klar und souverän mit 10:0 Punkten.

Das Jugend Team der DJK beendet damit die Rückserie ungeschlagen und feiert verdient die Meisterschaft in der Jugend-Kreisliga. „Dieser Erfolg war nur möglich, weil alle mitgeholfen haben.“ betonte Trainer Markus Andersen. Zur Meistermannschaft gehören Florian Plotek, Chris Andersen, Marcel Karst, Kevin Jarosch, Fabian Gehlen, Robin Schulz, Leonie Franke und Pascal von Cyrson.

In der nächsten Saison schlägt die DJK Germania Lenkerbeck in der Jugend Bezirksliga auf und es wird sich zeigen, ob das Team stark genug ist, um sich in der oberen Tabellenregion zu etablieren.

B-Schüler verpassen nur knapp die Bezirksmannschaftsmeisterschaft

Marcel Karst, Chris Andersen und Damian WeckwerthNach dem tollen Erfolg bei der Kreismannschaftsmeisterschaft, verpassten die Lenkerbecker B-Schüler nur knapp den Titel auf Bezirksebene. Beim SC Westfalia Kinderhaus fanden die Halbfinalspiele und im Anschluss direkt das Finale um die Bezirksmannschaftsmeisterschaft statt.

Halbfinale

Für die Lenkerbecker Auswahl um Kapitän Chris Andersen hieß der Halbfinalgegner TTC Lengerich. Chris Andersen und Marcel Karst mussten als erstes ran, und hatten mit ihren Gegnern keine Probleme und konnten ihre Spiele klar mit 3:0 gewinnen. Damian Weckwerth war im dritten Einzel an der Reihe und konnte nach verlorenem ersten Satz (6:11) die Sätze zwei und drei (11:8, 11:8) gewinnen. Dem Lenkerbecker Youngster gelang es am Ende aber nicht, die Sätze vier bzw. fünf (7:11, 2:11) für sich zu entscheiden. Dennoch war Trainer Markus Andersen mit der Leistung von Damian hoch zufrieden, der eine deutliche Steigerung in seinem Spiel zeigte.

Im anschließenden Doppel zeigten Chris Andersen und Marcel Karst erneut eine souveräne Leistung und besiegten das Doppel aus Lengerich klar in drei Sätzen. Das letzte Einzel bestritt Chris Andersen ebenso souverän in drei Sätzen, so dass es am Ende 4:1 für die Lenkerbecker B-Schüler stand.

Im zweiten Halbfinale standen sich die DJK TTR Rheine und der TuS Hiltrup gegenüber. Hier gewann die favorisierte Mannschaft der DJK TTR Rheine mit 4:1.

Somit stand die Paarung für das Endspiel fest: DJK Germania Lenkerbeck gegen DJK TTR Rheine.

Finale

Die DJK TTR Rheine kam in Bestbesetzung nach Kinderhaus. Mit Matti Koch und Tim Stockel waren gleich zwei der besten B-Schüler des Bezirks im Einsatz. In den ersten Einzelspielen musste Chris Andersen gegen Noah Evers an die Platte und gewann glatt in drei Sätzen (11:1, 11:3, 11:3). Damian Weckwerth bekam es im Anschluss mit Tim Stockel zu tun und verlor sein Spiel in drei Sätzen (4:11, 2:11, 2:11).

Im dritten Einzel musste Marcel Karst gegen Rheines Top Spieler Matti Koch an die Platte. Der erste Satz ging dann auch erwartungsgemäß an Koch (7:11), ab dem zweiten Satz legte der Lenkerbecker jedoch jeden Respekt vor dem großen Namen des Gegners ab und konnte die Sätze zwei, drei und vier in einem spannenden Spiel für sich entscheiden (12:10, 11:6, 11:8). So stand es nach drei Spielen 2:1 für Lenkerbeck.

Jetzt ging es ins Doppel, wo Chris Andersen und Marcel Karst dem Doppel Koch/Stockel gegenüber standen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel gleichwertiger Gegner, so dass es nach vier Sätzen 2:2 stand und der fünfte Satz die Entscheidung bringen sollte. Die Lenkerbecker Formation verlor zu Beginn des fünften Satzes jedoch leicht die Kontrolle über das Spiel und lag deutlich zurück. Es gelang den Beiden noch der Anschluss zum 8:8, holten danach aber keinen Punkt mehr, so dass das Spiel an Koch und Stockel ging (4:11, 13:11, 9:11, 12:10, 8:11). So stand es nach vier Spielen 2:2 und die letzten 3 Einzel sollten nun die Entscheidung bringen.

Als nächstes musste Chris Andersen gegen Tim Stockel antreten. Chris kämpfte um jeden Ball, doch an diesem Tag war kein Kraut gegen den Spitzenspieler aus Rheine gewachsen und Chris verlor sein Spiel in drei Sätzen (4:11, 7:11, 5:11). Marcel Karst musste dann gegen die Nummer drei aus Rheine an die Platte und gewann das Spiel gegen Noah Evers klar in drei Sätzen (11:4, 11:5, 11:4).

Beim Stand von 3:3 hieß der Gegner im letzten Spiel des Tages für Damian Weckwerth Matti Koch. Die Nummer eins aus Rheine ließ dem Lenkerbecker Youngster keine Chance und Damian verlor das Spiel in drei Sätzen (1:11, 3:11, 5:11). Endstand 3:4.

Die Lenkerbecker B-Schüler verpassten nur knapp das Finale auf Verbandsebene, welches im Rahmen der Ruhr Games am 20. Juni 2019 stattfindet.

B-Schüler sind Kreismannschaftsmeister

Marcel Karst, Damian Weckwerth und Chris AndersenDie Kreismannschaftmeisterschaft wurde in diesem Jahr vom TST Buer-Mitte ausgerichtet, an der außer dem Gastgeber noch die Auswahl vom FC Schalke 04 sowie der DJK Germania Lenkerbeck teilnahmen. Alle Vereine schickten durchweg die besten Spieler dieser Altersklasse ins Rennen.

In der ersten Begegnung standen sich TST Buer-Mitte und der FC Schalke 04 gegenüber. Nach spannenden Spielen konnten sich die favorisierten Schalker mit 4:2 gegen die Bueraner durchsetzen.

Somit stand die Finalpaarung fest: DJK Germania Lenkerbeck gegen FC Schalke 04.

Im ersten Einzel spielte Chris Andersen stark gegen Maximilian Mann auf und gewann sein Spiel souverän 3:0. Im zweiten Einzel musste Damian Weckwerth gegen Schalkes Top Spieler Johann Mahl an die Platte und sich mit 0:3 geschlagen geben. Im dritten Einzel hieß der Gegner für Marcel Karst David Westhoff. Marcel konnte einen 2:1 Satzvorsprung herausspielen, brachte dann aber die Sätze vier bzw. fünf nicht nach Hause. Der FC Schalke 04 ging mit einer 2:1 Führung in das Doppel.

Das Doppel spielten Chris Andersen und Marcel Karst gegen Johann Mahl und Maximilian Mann, die ersten beiden Sätze konnte Lenkerbeck klar für sich entscheiden (11:6, 11:4). Die Schalker Formation kämpfte sich ins Spiel zurück und gewann die Sätze drei und vier (8:11, 13:15). Im fünften und entscheidenden Satz bewiesen die Lenkerbecker starke Nerven und sicherten sich den Sieg im Doppel (11:9).

Nun stand es 2:2 und die nächsten Gegner hießen für Chris Andersen Johann Mahl und für Marcel Karst Maximilian Mann. Es entwickelten sich zwei äußerst spannende Spiele auf Augenhöhe, die jeweils erst im fünften Satz entschieden wurden. Chris Andersen konnte einen 0:2 Rückstand noch drehen und gewann das Spiel 3:2 (10:12, 9:11, 11:4, 11:6, 12:10).
Marcel Karst konnte jeweils einen Satzverlust immer wieder ausgleichen ehe sich im fünften Satz das Blatt wendete und er den entscheidenden Satz für sich verbuchen konnte (6:11, 11:6, 3:11, 12:10, 11:9) und somit den Siegpunkt zum 4:2 Endstand beisteuerte.

Die Anspannung war Trainer Markus Andersen deutlich anzusehen, umso glücklicher war er über diesen tollen Erfolg der drei Lenkerbecker Nachwuchsspieler.

Nächsten Samstag geht es für die B-Schüler Auswahl direkt weiter zur Bezirksmannschaftsmeisterschaft nach Münster.

Fortsetzung folgt…

Spieltagsbericht Herren 29.-31.03.

Erste Mannschaft gewinnt gegen Senden

Im vorletzten Meisterschaftsspiel der Saison konnte sich die erste Mannschaft mit einem 9:5 Sieg über DJK Westfalia Senden den dritten Platz in der Bezirksliga sichern.

Mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln ging es in den ersten Einzeldurchgang – und der gestaltete sich ausgeglichen: Während Roman Mrozek, Andre Mallach und Markus Andersen ihre Spiele für sich entschieden, gingen die Partien von Stephan Urbanke, Klaus Goldbeck und Thorsten Mallach an die Sendener. 1:1 in jedem Paarkreuz und so zeichnete sich ein enges Spiel ab, spätestens als Stephan Urbanke auch nach seinem zweiten Einzel an diesem Tag dem Gegner gratulieren musste und Senden zum 5:5 ausgleichen konnte.
Doch falsch gedacht: Die folgenden vier Einzel konnten Roman Mrozek, Andre Mallach, Klaus Goldbeck und Markus Andersen allesamt gewinnen, so dass am Ende ein doch souveräner 9:5 Sieg zu Buche stand.

Zum Abschluss der starken Rückserie, mit bis dato 8 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage, geht es am kommenden Samstag zum Nachbarschaftsduell gegen TTV DJK Herten/Disteln.

Zweite Mannschaft spielt gegen Herten/Disteln stark auf

3:9 lautete das Ergebnis in der Hinserie gegen die Zweitvertretung aus Herten/Disteln. Am Freitagabend empfing man den Tabellenzweiten nun zum Rückspiel in der Halle an der Max-Reger-Straße.

Schon in den Doppeln war zu erkennen, dass die Lenkerbecker Reserve das Ergebnis aus dem Hinspiel vergessen machen wollte. Andreas Kunze und Jörn Bretschneider siegten deutlich 3:0, Dirk Sonnenschein und Dominik Kuß bogen einen 0:2 Satzrückstand noch zu einem 3:2 Sieg um – mit 13:11 im fünften Satz. Henning Wohne und Florian Plotek unterlagen in fünf Sätzen.
Nach drei Siegen von Andreas Kunze, Dirk Sonnenschein und Jörn Bretschneider stand es 5:1 für Lenkerbeck, das Hinspielergebnis war damit schon einmal übertroffen. Herten zeigte sich jedoch kämpferisch und holte in den nächsten drei Partien auf 4:5 auf. Abermals Andreas Kunze und Jörn Bretschneider sowie Florian Plotek bauten den Vorsprung im zweiten Einzeldurchgang wieder aus. Mit nunmehr acht Zählern auf der Habenseite war das Unentscheiden schon einmal gesichert.
Von den folgenden Spielen konnte dann leider keines mehr gewonnen werden, Endstand 8:8. Ein gutes Ergebnis gegen einen starken Gegner.

Im letzten Meisterschaftsspiel für diese Saison heißt der Gegner kommenden Freitag erneut Herten, diesmal geht es gegen den Tabellennachbarn MJK.

Dritte beendet die Saison mit einem Unentschieden

Für die dritte Mannschaft ist die Saison seit Samstagabend beendet. Zum Abschluss ging es zur Zweitvertretung vom TTC Arminia Ückendorf.

Bei sommerlichen Temperaturen in der Halle entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, an dessen Ende ein vertretbares 5:5 Unentschieden stand, wobei das Satzverhältnis von 22:16 deutlich für das Team aus Lenkerbeck sprach. Für die Punkte sorgten: Gerrit Raub/Bekir Celmen, Cedric Franke 2, Murat Salbas 1, Bekir Celmen 1

Schüler-Bezirksliga: 5:5 Remis gegen Tabellenführer TST Buer-Mitte

Chris Andersen, Marcel Karst, Robin Schulz und Fabian GehlenAm letzten Samstag war bereits der letzte Spieltag in der Schüler-Bezirksliga. Das Team der DJK musste zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer TST Buer-Mitte antreten. Für die Bueraner ging es um den Meistertitel und die DJK konnte mit einem Unentschieden oder einem Sieg noch den DJK Gladbeck-Süd vom dritten Tabellenplatz verdrängen. Die Vorzeichen für ein spannendes Spiel konnten also nicht besser sein.

Im ersten Doppel mussten sich Gehlen/Schulz dem Bueraner Doppel Boruta/Gralla klar mit 0:3 Sätzen (3:11/6:11/7:11) geschlagen geben. Den 0:1 Rückstand glichen Andersen/Karst mit einem deutlichen 3:0 Sieg gegen Oberhagemann/Stoffer aus. Das obere Paarkreuz mit Chris Andersen und Marcel Karst war an dem Samstag bestens aufgelegt. Andersen besiegte im ersten Einzel Oberhagemann mit 3:1 Sätzen (11:3/7:11/11:6/11:7) und ließ im zweiten Einzel Boruta mit 3:0 Sätzen (11:6/11:9/11:4) keine Chance. Marcel Karst setzte sich ebenfalls gegen Boruta in vier Sätzen (8:11/11:7/11:5/11:6) durch und zeigte gegen Oberhagemann keine Schwächen und gewann deutlich mit 3:0 Sätzen (11:4/11:7/11:7). Im unteren Paarkreuz mühten sich Fabian Gehlen und Robin Schulz nach Kräften, mussten aber die Überlegenheit der Bueraner deutlich anerkennen.

Mit dem 5:5 Unentschieden vermasselte das Team um Chris Andersen dem Nachbarn aus Gelsenkirchen die Meisterschaft und konnte in der Abschlusstabelle an der DJK Gladbeck-Süd vorbeiziehen und einen hervorragenden dritten Platz in der Abschlusstabelle erreichen.

Chris Andersen spielt überragende Saison.

Marcel Karst und Chris AndersenBesonders hervorzuheben ist die spielerische Klasse von Chris Andersen. Der Youngster hat als einziger Spieler in der Schüler-Bezirksliga 1 in der gesamten Saison kein Spiel verloren und beendet die Saison mit einer blütenweißen Weste von 24:0 Einzelsiegen. Auch in der Doppelrangliste ist Chris Andersen an der Seite von Marcel Karst an erster Position wieder zu finden. Die beiden DJK Jungs unterlagen nur den spielstarken Schülerinnen Laukamp und Fehmer aus Billerbeck und erspielten somit eine Bilanz von 11:1 Siegen.

Die Entwicklung von Marcel Karst in der ersten Saison bei der DJK ist sehr bemerkenswert. Der erst im Sommer letzten Jahres zur DJK Germania Lenkerbeck gewechselte Karst hat in der Hinrunde noch im unteren Paarkreuz eine Bilanz von 7:4 Siegen gespielt. Nach der Hinrunde stellte Trainer Markus Andersen das Team um und Karst wurde zur Rückserie an Position zwei aufgestellt. Das diese Umstellung die richtige Entscheidung war, zeigte Karst mit sehr starken Auftritten im weiteren Verlauf der Saison. Mit nur zwei Niederlagen spielte Karst eine Serie von 10:2 Siegen heraus und ist mit dieser hervorragenden Leistung auf Position zwei der Rückrunden-Rangliste wieder zu finden.

Bei den A-Schülern ist eine tolle Saison für Chris Andersen und Marcel Karst in der Bezirksliga zwar beendet, aber in den letzten drei Spielen in der Jugend-Kreisliga werden die beiden DJK Talente ihr ganzes Leistungsvermögen erneut abrufen müssen, um Tabellenführer SV Altendorf-Ulfkotte noch von dem Spitzenplatz zu verdrängen.

DJK Kids treffen Timo Boll.

Am Sonntag Nachmittag ging es für einige Kinder der DJK zum Tischtennis Bundesliga Play-off-Halbfinalhinspiel nach Düsseldorf, wo sich Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken TT gegenüberstanden. Die Kids staunten nicht schlecht über die spektakulären Ballwechsel von Deutschlands Nr. 1 Timo Boll und einem Patrick Franziska in Galaform.

Es war ein gelungener Ausklang dieses tollen Tischtennis-Wochenendes.

DJK Jugend – Auswärtssieg gegen Herten/Disteln (8:2)

Das Lenkerbecker Jungen Team mit Florian Plotek, Chris Andersen und Marcel Karst hat am Dienstagabend das fast Unmögliche geschafft. Die Lenkerbecker, erstmals in ihrer Bestbesetzung angetreten, haben die Auswahl aus Herten-Disteln buchstäblich in die Knie gezwungen.

Chris Andersen, Florian Plotek und Marcel KarstDen Grundstein legten Chris Andersen und Marcel Karst mit einem Fünf-Satz-Sieg im Doppel gegen Nadrowski/Kleine-Möllhoff. In den Einzelspielen ging es souverän für die Lenkerbecker weiter, Kleine-Möllhoff, Kugler und Daumann hatten an diesem Abend kaum eine Chance. Dann traf Chris Andersen  auf Fabian Nadrowski. Chris konnte eine starke 2:0 Führung herausspielen, so dass er mit einem guten Polster in den dritten Satz gehen konnte. Nadrowski gab jedoch nicht auf und erkämpfte sich die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz war es dann ein Spiel auf Augenhöhe, dessen Sieger nach der Verlängerung Fabian Nadrowski hieß.

Als zweiter Lenkerbecker Spieler mußte Florian Plotek gegen Distelns Nr. 1 ran. Florian gelang es zunächst nicht, sein Spiel gegen Nadrowski durchzusetzen. So musste er mit einem 0:2 Rückstand in den dritten Satz gehen. Ab dann sollte sich das Blatt jedoch wenden,  Florian spielte seine Stärken aus, bewahrte die Ruhe und erkämpfte sich nahezu jeden Ball. Mit einem Mal stand es 2:2 und Nadrowski musste erneut in den 5. Satz. Florian machte die Wende tatsächlich perfekt und entschied den Satz mit 11:9 für sich – erst die zweite Niederlage von Distelns Nummer 1.

Zum Schluß durfte auch Marcel Karst gegen Distelns Topspieler ran. Der Drops war zu dem Zeitpunkt bereits gelutscht, daher konnte Marcel beruhigt aufspielen. Allerdings agierte auch Nadrowski nun wieder souveräner und ließ dem drei Jahre jüngeren Lenkerbecker am Ende keine Chance.

Die Lenkerbecker Jungen haben in der gesamten Saison bisher nur ein Spiel verloren – in der Hinrunde gegen eben jenes Team aus Herten/Disteln. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Markus Andersen mit der Leistung seiner Jungs.
Durch den Sieg gegen Herten/Disteln haben die Lenkerbecker vorerst die Tabellenführung übernommen. Am 05.04.2019 kommt es zum TOP Spiel der Liga gegen den aktuell Tabellenzweiten SV Altendorf-Ulfkotte, die allerdings ein Spiel weniger absolviert haben. Dann wird wohl entschieden, wer sich den Titel in der Jungen Kreisliga holt – verbunden mit dem direkten Aufstieg in die Bezirksliga.

Endergebnis: 8:2
Punkte: Andersen/Karst 1, Plotek 3, Andersen 2, Karst 2

Spieltagsbericht Nachwuchs 15.-17.03.

Fünf Spiele standen für den Lenkerbecker Nachwuchs am vergangenen Wochenende auf dem Programm– davon gleich vier Heimspiele. Hier ein kurzer Überblick:

Den Anfang machte bereits am Freitag das Jungen-Team. Im Auswärtsspiel bei MJK Herten zeigten die Jungs eine solide Leistung. Chris Andersen und Marcel Karst im Doppel, sowie beide dreifach im Einzel sorgten für die Zähler auf Lenkerbecker Seite, Kevin Jarosch war es leider nicht vergönnt, einen Einzelerfolg beizusteuern.
Endergebnis: 7:3

Am Samstagnachmittag hieß es dann volles Haus in der Halle an der Max-Reger-Straße.

In der A-Schüler Bezirksliga stand das Duell gegen die DJK aus Billerbeck an. Hier konnte Chris Andersen seine beiden Einzel sowie das Doppel an der Seite von Marcel Karst, der ebenfalls einen Einzelzähler holte, gewinnen. Beinahe hätte es für ein Unentschieden gereicht, doch in zwei engen Spielen zogen Fabian Gehlen und Marcel Karst den Kürzeren.
Endergebnis: 4:6

In Bestbesetzung empfing die zweite A-Schüler Mannschaft den Gast aus Bottrop 47. Yusuf Celmen, Erick Lorenz und Christian König zeigten sich gut aufgelegt, wobei Lorenz und König dem Spitzenspieler der Bottroper, Yusuf Güngör, am Ende gratulieren mussten. Belohnung für die überzeugenden Leistungen der letzten Wochen war die Übernahme der Tabellenführung. Super Jungs!!!
Endergebnis: 8:2

Im dritten Spiel des Nachmittags mussten die Lenkerbecker B-Schüler um Kilian Thomas, Damian Weckwerth und Lukas Wagner Lehrgeld zahlen. Trotz großen Einsatzes konnte man eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer TST Buer-Mitte nicht abwenden. Den Ehrenpunkt errang Damian Weckwerth in einem Fünf-Satz-Krimi gegen George Udrescu.
Endergebnis: 1:9

Zum Abschluss des Spieltags erwartete das Jungen-Team am Sonntagmorgen DC Dream Team Recklinghausen – vergeblich. Aufgrund personeller Probleme mussten die Recklinghäuser kurzfristig ihre Anreise absagen, so dass die Punkte kampflos in Marl blieben. Die eingeplante Zeit wurde kurzerhand für eine lockere Trainingseinheit genutzt.
Endergebnis: 10:0

DJK Jugend für die RUHR GAMES 2019 nominiert.

Gleich 3 unserer Nachwuchsspieler wurden in dieser Woche zu den Ruhr Games 2019 vom 20.06 – 23.06.2019 nominiert.

Für die Spielklasse Jungen (Jahrgang 2003/2004) wurde Florian Plotek nominiert. Für die Spielklasse Jungen (Jahrgang 2005 und jünger) wurden Chris Andersen und Marcel Karst nominiert.

Nominiert wurden die Spieler der Plätze 1-32 der JOOLA-Rangliste der kreisfreien Städte und Kreise im Ruhrgebiet (Duisburg, Essen, Mülheim a. d. Ruhr, Oberhausen, Bottrop, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund, Hagen, Hamm, Herne und den Kreisen Wesel, Recklinghausen, Ennepe-Ruhr und Unna).

 

Die Ruhr Games
Europas größtes Sport Festival für Jugendliche geht in die dritte Runde. Vom 20.-23. Juni 2019 erwartet die Besucherinnen und Besucher im Landschaftspark Duisburg Nord ein einmaliger Mix aus: Sport-Wettkämpfen, Shows, Music Acts, Street-Art, Trendsport, Virtual Reality, Workshops, int. Jugendbegegnung u.v.m.
Auch 2019 soll die Begeisterung, Emotionalität und Vielfalt wieder gelebt und der kulturelle Austausch innerhalb unterschiedlichster Nationen gefördert werden. Mehrere tausend Jugendliche aus ganz Europa werden zu den Ruhr Games eingeladen, um gemeinsam mit den Jugendlichen aus der Region an den Ruhr Games teilzunehmen.
Im Rahmen der Veranstaltung werden in der „Kraftzentrale“ die Tischtenniswettbewerbe stattfinden.

Hier geht es zu den Ruhr Games 2019.

Chris Andersen gewinnt Kreisrangliste der Schüler A

Am vergangenen Sonntag wurde bei der DJK Herten/Disteln das Tischtennis Kreisranglistenturnier der A-Schüler des Kreises Emscher-Lippe ausgetragen. Von der DJK Germania Lenkerbeck gingen Chris Andersen und Marcel Karst an den Start. Es wurde in zwei fünfer und zwei vierer Gruppen gespielt.

Chris Andersen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann ungeschlagen die A-Schüler Kreisrangliste. In einer fünfer Gruppe setze er sich zunächst gegen Hundeshagen, Stoffer und Mackeldey jeweils mit 3:0 Sätzen durch. Nur im letzten Gruppenspiel gegen den Bueraner Gralla verlor Andersen den dritten Satz, gewann letztendlich aber klar mit 3:1 Sätzen. Die vier Sieger der Gruppen spielten dann in der Endrunde den Gesamtsieger aus. Im ersten Spiel der Endrunde musste Chris Andersen gegen Samuel Boruta vom TST Buer-Mitte an die Platte. Andersen hatte anfangs große Probleme mit den Aufschlägen und dem agressiven Konterspiel des Linkshänders und verlor den ersten Satz mit 3:11 Punkten. Im Laufe der Partie entwickelte sich ein hochklassiges Match mit vielen langen spektakulären Ballwechseln, die die anwesenden Zuschauer begeisterten und wo Andersen im fünften Satz mit 11:8 Punkten die Nase vorne hatte. Im zweiten Spiel hieß der Gegner Johann Mahl vom FC Schalke 04. Auch in diesem Spiel ging es hin und her. Andersen lag mit 1:2 Sätzen hinten, bewies im vierten und fünften Satz Nervenstärke und gewann auch dieses Spiel mit 3:2 Sätzen. Der letzte Gegner in der Endrunde war mit Jannik Oberhagemann wieder ein Linkshänder. Nach bereits sechs gespielten Einzeln war es auch eine Frage der Kondition, aber Andersen spielte seine Stärken aus und gewann klar mit 3:0 Sätzen.

Für eine echte Überraschung sorgte der zweite Lenkerbecker Nachwuchsspieler Marcel Karst. Karst verlor an diesem Nachmittag nur eine Partie und belegte einen hervorragenden fünften Platz. Die ersten beiden Gruppenspiele gewann Karst souverän gegen Ertmer und Klink mit 3:0 Sätzen. Im letzten Gruppenspiel hieß der Gegner Johann Mahl und es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Karst verlor knapp mit 1:3 Sätzen, wobei die Niederlage sehr unglücklich war. Im ersten Satz konnte Karst eine 10:6 Führung nicht zum Satzgewinn nutzen und auch der vierte Satz ging mit zwei Bällen Unterschied an den Schalker Mahl. Als Gruppenzweiter spielte Karst in der Endrunde (Platzierung fünf bis acht) groß auf und besiegte die Schalker Wand und Wonsak und den Bueraner Gralla jeweils mit 3:0 Sätzen. Der fünfte Platz ist der Lohn für die guten Trainingsleistungen in den letzten Wochen.

Somit dürfte neben Chris Andersen auch Marcel Karst für die Bezirksrangliste bei den A-Schülern im nächsten Jahr nominiert werden.

Fabian Brinks vom Kreisjugendvorstand lobte die Kids und sprach von hochklassigen Spielen auf sehr hohem Niveau und bedankte sich beim DJK Herten/Disteln für die hervorragende Ausrichtung dieser tollen A-Schüler Kreisrangliste.

Schüler A1 – Starker Auftritt gegen TST Buer-Mitte

Die A-Schüler konnten heute ein starkes Remis in der Bezirksliga erringen.
Das Spiel gegen die Auswahl von TST Buer-Mitte war durchweg ein Spiel auf Augenhöhe. Die Doppel teilten sich beide Mannschaften gleich auf. Im oberen Paarkreuz konnte Chris Andersen sein erstes Einzel klar mit 3:0 Sätzen nach Hause bringen, Fabian Gehlen hatte es dagegen schwer und verlor sein Spiel 0:3. Unten konnte Marcel Karst sein erstes Einzel mit 3:1 gewinnen, Robin Schulz verlor sein erstes Einzel 0:3.
In der zweiten Spielrunde hatte es Chris Andersen nicht ganz so leicht, konnte aber letztendlich sein Spiel gegen Buer’s Nummer eins im fünften Satz mit 3:2 gewinnen. Fabian Gehlen ging auch hier leer aus und verlor 0:3, im 1. Satz war es noch ein ausgeglichenes Spiel, Satz zwei und drei gingen dann aber deutlich an die Bueraner. Marcel Karst kam in sein zweites Spiel nicht gut rein und verlor den 1. Satz deutlich mit 4:11, konnte dann aber den 2. Satz klar für sich entscheiden. Den 3. und 4. Satz teilten sich beide Spieler erneut auf. Den entscheidenden 5. Satz konnte Marcel Karst dann aber mit 11:7 für sich entscheiden. Robin Schulz gab dann ebenfalls nochmal alles. Nach verlorenem 1. Satz konnte er noch zum 1:1 ausgleichen, verlor dann aber das Spiel mit 1:3.

Punkte: Andersen/Karst 1, Andersen 2, Karst 2

Schüler A1 – Niederlage in Billerbeck

Die Schüler A1 musste heute eine derbe 2:8 Niederlage in Billerbeck einstecken. Anders als erwartet ging Billerbeck mit Top Spielerin Frederike Starp an die Tische. Die Eingangsdoppel gingen direkt an die Gastgeber. Im oberen Paarkreuz musste Fabian Gehlen zuerst gegen Frederike Starp ran, verlor jedoch klar in 3 Sätzen. Bei Chris Andersen gegen Lea Laukamp sah es dann schon besser für die Lenkerbecker aus, Chris gewann das Spiel deutlich mit 3:0. Fabian Gehlen verlor auch sein 2. Spiel gegen Lea Laukamp und Chris Andersen griff noch einmal tief in die Trickkiste und schaffte das fast unmögliche, mit 3:0 gewann er gegen Billerbecks Nummer 1 deutlich und konnte an seine starke Leistung vom Vortag anknüpfen.
Im unteren Paarkreuz kämpften Marcel Karst und Robin Schulz ebenfalls hart um jeden Punkt, es reichte am Schluß aber nicht. Robin Schulz verlor beide Spiele mit 3:0 und Marcel Karst konnte gegen Henrike Fehmer zwar einen Satz gewinnen, zu mehr reichte es aber nicht. Gegen Helene Volmer lag Marcel Karst 0:2 zurück als er den 3. Satz mit einer deutlichen Führung nach Hause brachte, konnte er auch den 4. Satz noch für sich entscheiden. Die Taktik von Trainer Markus Andersen schien aufzugehen. Im 5. Satz stand es dann 8:8 und Volmer konnte die nächsten 2 Punkte für sich verbuchen, mit einem Fehlaufschlag von Marcel Karst ging dann aber der letzte Satz doch noch an Volmer.

Punkte: Andersen 2

DJK Jugend – Remis gegen Tabellenführer

Das Lenkerbecker Jugend Team mit Chris Andersen, Marcel Karst und Fabian Gehlen schaffte beim Tabellenführer DC Dreamteam Recklinghausen ein beachtliches Remis. Im Eingangsdoppel hatten die Lenkerbecker Andersen/Karst nicht die nötige Nervenstärke bewiesen, um bei deutlicher Führung in den ersten Sätzen diese nach Hause zu bringen, so ging das Doppel letztendlich mit 3:1 an die Gastgeber. Chris Andersen konnte dann mit einer souveränen Leistung alle drei Einzel für sich entscheiden. Marcel Karst und Fabian Gehlen konnten jeweils einen Sieg verbuchen und schafften somit den verdienten Ausgleich. Durch das Unentschieden konnte Lenkerbeck den zweiten Tabellenplatz verteidigen und bleibt somit weiter auf Erfolgskurs.

Punkte: Andersen 3, Karst 1, Gehlen 1

DJK Jugend feiert Kantersieg

DJK Germania Lenkerbeck – TTV Hervest-Dorsten 9:1
Das Lenkerbecker Jugend-Tischtennis-Team gewann gegen TTV Hervest-Dorsten 9:1.
Marcel Karst und Fabian Gehlen aus dem Schülerteam mussten einspringen und erspielten insgesamt vier Punkte. Das untere Paarkreuz mit Pascal von Cyrson und Kevin Jarosch war an dem Tag nicht zu bezwingen. Im Doppel besiegten von Cyrson/Jarosch die Dorstener Frinken/Tarara mit 3:0. Mit jeweils zwei gewonnenen Einzelsiegen steuerten Jarosch und von Cyrson weitere vier Punkte zum Gesamterfolg bei. Mit dem Sieg setzt sich das Team in der Jugend-Kreisliga in der oberen Tabellenhälfte fest.

Punkte: Karst/Gehlen 1, Cyrson/Jarosch 1, Karst 2, Gehlen 1, Cyrson 2, Jarosch 2

Schüler A1 – So kann es weitergehen

Auftaktsieg von Lenkerbecks Schülerteam in der Bezirksliga.
Das A-Schülerteam der DJK Germania Lenkerbeck feierte einen gelungenen Saisonauftrakt in der Bezirksliga. Die Mannschaft um Kapitän Chris Andersen bezwang im ersten Saisonspiel die SG Coesfeld 06 deutlich mit 8:2. In den Anfangsdoppeln wurde bereits der Grundstein für den Sieg gelegt. Andersen/Karst setzen sich glatt mit 3:0 gegen Bertling/Brands und Gehlen/Schulz mit 3:1 gegen Mersmann/Steinkamp durch. Chris Andersen baute die Führung mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Brands aus. Dann konnte Coesfeld verkürzen. Fabian Gehlen musste sich mit 0:3 gegen Bertling geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz war Lenkerbeck den Gegnern deutlich überlegen. Marcel Karst (3:0 gegen Steinkamp) und Teamkollege Robin Schulz (3:1 gegen Mersmann) schraubten das Ergebnis auf 5:1. In der zweiten Spielrunde setzte sich der frischgebackene Kreismeister Chris Andersen gegen Coesfelds Nummer eins Bertling mit 3:1 durch und bestätigte damit seine derzeit gute Form. Fabian Gehlen hatte nicht seinen besten Tag erwischt und musste sich im zweiten Einzel gegen Brands ebenfalls geschlagen geben. Karst und Schulz gewannen die beiden letzten Einzel klar mit 3:0 und festigten damit den Gesamtsieg gegen die Münsterländer. Das Lenkerbecker Trainergespann Cedric Franke und Markus Andersen war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. So kann es weitergehen.

Punkte: Andersen/Karst 1, Gehlen/Schulz 1, Andersen 2,  Karst 2, Schulz 2

Schüler A2 – Kreisliga

DJK Germania Lenkerbeck – TTV GW Schultendorf 0:10
Das A-Schülerteam 2 mit Yusuf Celmen, Christian König und Lukas Schipnik hatte gegen die favorisierten Kids von TTV GW Schultendorf keine Chance und verlor 0:10.

Schüler B – Kreisliga

Lukas Wager, Kilian Thomas, Damian Weckwerth und Onur SalbasDJK Germania Lenkerbeck – TTV Hervest-Dorsten 2:8

Der jüngste Nachwuchs der Germania spielte gegen TTV Hervest-Dorsten. Das sehr junge Team um Simon Annuß verlor mit 2:8 Punkten, aber es waren viele gute Ansätze zu erkennen. Hervorzuheben ist der erste Sieg von Damian Weckwerth, der erst vor vier Monaten mit dem Tischtennisspielen angefangen hat, in fünf Sätzen. In einem hart umkämpften Spiel setzte sich Damian Weckwerth mit 17:15 Punkten im fünften Satz gegen Endrös durch. Den zweiten Einzelpunkt steuerte Mannschaftskapitän Simon Annuß mit einem klaren 3:0 Sieg bei.
Punkte: Annuß 1, Weckwerth 1

Menü schließen