Samuel Wischnewski wechselt zur Rückrunde nach Lenkerbeck

.:: Herzlich Willkommen ::.<br />Neuzugang Samuel WischnewskiDie erste Jugendmannschaft der DJK Germania Lenkerbeck verstärkt sich zur Rückserie mit Samuel Wischnewski. Der 14-jährige Nachwuchsspieler wechselt von der DJK TTG Gladbeck-Süd zu den Germanen. Bereits zur Rückserie soll Wischnewski in der ersten Jugendmannschaft an Position vier in der Jungen 18 Bezirksliga an die Platte gehen. „Wir haben an der Position Handlungsbedarf gesehen und sind froh diese Lücke mit Samuel schließen zu können.“ sagt Trainer Markus Andersen.

Die ersten Gespräche wurden bereits Mitte des Jahres geführt. Zu dem Zeitpunkt wollte Wischnewski aber erstmal die weitere Entwicklung in seinem Heimatverein abwarten. Der Gladbecker spielte in der Jungen 18 Kreisliga an Position eins eine Hinrunden Bilanz von 23:1. Der Wechsel nach Marl trifft erstmal nur für den Nachwuchsbereich zu, bei den Senioren wird Samuel weiter die Farben der DJK TTG Gladbeck-Süd tragen.

Wischnewski ist bereits ein bekanntes Gesicht bei den Germanen Chris Andersen und Marcel Karst. Beide haben bereits in der letzten Saison gegen den Gladbecker Spitzenspieler gespielt. Der Gladbecker möchte jetzt den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und freut sich riesig auf die Rückrunde bei der DJK Germania Lenkerbeck.

Das Ziel der Germania einen Platz für die Relegationsrunde für die NRW-Liga zu erreichen, wird mit dem Neuzugang Wischnewski immer konkreter. „Ein Platz zwischen eins und drei sollte in der neuen Aufstellung durchaus machbar sein.“ so Markus Andersen.

Für das Team um Chris Andersen stehen am kommenden Wochenende die Nachholspiele gegen den TST Buer-Mitte und den FC Schalke 04 III auf dem Programm. Voraussichtlich wird Marcel Karst auch wieder mit von der Partie sein und die Lenkerbecker hoffen, dass mit zwei Siegen der Rückstand auf die Zweitvertretung des FC Schalke 04 verkürzt werden kann.

Menü schließen